Mein Studium

Hallo alle Zusammen,

endlich geht es hier weiter. Ich habe es sehr vermisst hier etwas zu teilen :-).

In diesem Post soll es um mein Studium der Ernährungswissenschaften an der Universität Hohenheim gehen welches ich gerade beendet habe. Let`s Start…


 

Wieso dieses Studium?

Da mein Weg mit der Realschule in Baden-Württemberg begann – hatte ich dort schon das Fach “Mensch und Umwelt”. In diesem wurden schon Inhalte im Bezug auf Ernährung vermittelt. Diese weckten damals schon mein Interesse und führten zu einem Schülerpraktikum bei den Diätassistentinnen im nächstgelegenen Krankenhaus. Da man diese Ausbildung erst mit 18 beginnen konnte (oder kann?) machte ich erst mein allgemeines Abitur an einem beruflichen Gymnasium mit einer naturwissenschaftlichen Ausrichtung. Dort hatte ich unter anderem vierstündig Chemie und zweistündig Ernährungslehre. Nach dieser Erfahrung hätte ich mir auch Vorstellen können Chemie zu studieren aber auch Ernährungswissenschaften/ Ökotrophologie war mir schon in den Sinn gekommen. Andere Studiengänge kamen mir gar nicht in den Sinn. Da es mir aber so schwer fiel mich zu entscheiden und ich nicht wusste ob ich überhaupt studieren möchte entschied ich erst Mal eine Ausbildung im naturwissenschaftlichen Bereich zu machen. So machte ich die schulische Ausbildung zur Chemisch-Technischen-Assistentin. Mir wurde während dieser Ausbildung zwei Sachen klar:

  1. Ich möchte studieren
  2. Ich möchte nicht reine Chemie studieren

Also wurde nach dem Abschluss Uni-Bewerbungen geschrieben. Übrigens ausschließlich für das Studienfach Ernährungswissenschaften obwohl ich wusste das der NC relativ hoch ist. Durch Wartesemester und relativ gutem Abitur bekam ich tatsächlich nur Zusagen und konnte mir aussuchen an welche Universität ich gehe. Auch diese Entscheidung war nicht ganz einfach. Ich entschied – wie wahrscheinlich viele – nach Nähe zu meinem Heimatort. Außerdem hatte ich während meiner Ausbildung die Universität Hohenheim schon über einen Tag der offenen Tür kennen gelernt und mich dort gleich wohl gefühlt, aufgrund des schönen Campus.

Zusammengefasst sieht man bei mir war mein Studienfach immer präsent und mein Interesse. Meine Uni habe ich mir aufgrund persönlichen Präferenzen (Nähe zur Heimat & Schönheit des Campus) ausgesucht. Beim zweiten Punkt möchte ich gerne allen Personen die gerade in der Situation sind sich einen Studienplatz zu suchen raten sich die in Frage kommenden Unis vorher anzuschauen und sich auch den Studienverlaufplan (Auflistung der einzelnen Module (Fächer)) anzuschauen. Mir hat dies zumindest die Wahl einfacher gemacht.

Und dann ging es los! Wie war es?

Ich bin dann ins Wohnheim gezogen und los ging es mit dem Mathe-Vorkurs. Ja man muss als Ernährungswissenschaftler eine Mathe-Prüfung ablegen – aber das ist alles schaffbar. Also, wenn ihr überlegt auch Ernährungswissenschaften zu studieren dann bitte schmeißt den Plan nicht aus Angst vor Mathe oder Physik ihr schafft das. Aber bevor ich komplett in das Einsteige welche Fächer ihr habt noch ein paar Worte zum wohnen im Wohnheim. Bei mir im Wohnheim hatten wir Stockwerksküchen zu zehnt und Bäder zu viert. Ihr seht bestimmt kein Luxus und es geht bestimmt besser – aber ich habe in der Zeit die tollsten Menschen kennen gelernt, die besten Partys gefeiert und die schönste Gemeinschaft erlebt und rate jedem für eine Zeit ins Wohnheim zu ziehen, wenn es die Lebenssituation zulässt. Nun aber zurück zum Studium. Vielleicht hier noch die kurze Bemerkung ich kann natürlich nur von meiner Erfahrung an der Universität Hohenheim erzählen. Dort hat man im ersten Jahr (1/2 Semester) naturwissenschaftliche Grundlagen wie zum Beispiel Anorganische und organische Chemie, Physik, Mathe, Chemisches Praktikum, Allgemeine Biologie. Das wird im darauffolgenden Jahr (3/4 Semester) vertieft und ergänzt durch frei wählbare Module. Ihr habt dann zum Beispiel Physiologie, Anatomie, Biochemie, Zellbiologie und Mikrobiologie. Durch die frei wählbaren Facher von denen ihr zwei im vierten Semester und zwei im fünften Semester habt könnt ihr selber etwas die Richtung eures Studiums beeinflussen. Wählbar sind da alle Fächer die in Hohenheim angeboten wurden. So habe ich zum Beispiel bei den Wirtschaftswissenschaftler Einführung in die Betriebswirtschaftslehre belegt oder bei den Agrarwissenschaftlern Marketing in der Ernährungswirtschaft. Im sechsten Semester habe ich dann meine Bachelorarbeit geschrieben und dann erfolgreich den Bachelor in Ernährungswissenschaften abgelegt. Darauf schloss ich dem Master in molekulare Ernährungswissenschaften an. In diesem wurden alle Inhalte nochmals vertieft und vor allem der Forschungsaspekt noch vertieft. So war das dritte Semester im Master komplett frei wählbar und als praktisches Semester gedacht um zusätzlich zu den Pflichtpraktika Laborerfahrung/Forschungserfahrung zu sammeln. Und dann kam natürlich noch die Masterarbeit und fertig waren 6 Jahre Studium.

Was machst du damit?

Ich muss zugeben ich habe bisher keine Anstellung gefunden, aber ich suche ja auch erst seit Mitte April. Während des Studiums wurde uns gesagt, dass Absolventen im Durchschnitt 6 Monate nach einer Anstellung suchen. Von den Erfahrung bei Freunden von mir kommt das auch ungefähr hin. Nun zu dem Thema was kann man mit diesem Studium generell machen. Wie bei vielen eher interdisziplinären Studiengängen ist viel Möglich und man sollte seine Nische finden. Zuerst kann man natürlich noch eine Doktorarbeit anschließen. Für alle die das nicht wollen gibt es Stellen im Fachjournalismus oder auch im Vertrieb von Pharmafirmen und Lebensmittelfirmen. Je nach Ausrichtung deines Studium – Thema Wahlmodule – ist auch eine Tätigkeit im wissenschaftlichen Marketing möglich. Wenn man genug Module in Chemie belegt ist auch ein Quereinstieg über ein Referendariat in den Schuldienst an beruflichen Schulen möglich. Auch in Referendariat zur Beamtenlaufbahn im Landwirtschaftsamt in Baden-Württemberg steht dir offen, wenn du bestimmte Bedingungen erfüllst. Die meisten Stellen gibt es in der Pharma- und Lebensmittelindustrie in der Entwicklungsabteilung und im Qualitätsmanagement. Auch mein Ziel ist es im Qualitätsmanagement einer Lebensmittelfirma zu arbeiten. Last but not Least kann man natürlich in der Ernährungsberatung zum Beispiel in einer Kurklinik oder einem Krankenhaus arbeiten. Allerdings werden diese Stellen oft nicht so gut bezahlt und ihr braucht eine Zusatzqualifikation um von den Krankenkassen anerkannt zu werden. Für diesen Weg wäre an der Universität Hohenheim die zweite Mastervertiefung Ernährungsmedizin wohl auch die bessere Wahl.

Was es noch zu sagen gibt?

Generell ist Ernährungswissenschaften in Hohenheim sehr naturwissenschaftlich ausgelegt. Wer sich breiter ausgelegt mit Ernährung beschäftigen möchte sollte eher Ökotrophologie wählen was zum Beispiel die Uni Gießen anbietet. Allerdings gibt es über Wahlmodule schon auch an der Universität Hohenheim die Möglichkeit etwas breiter zu studieren und zum Beispiel Module bei den Wirtschaftswissenschaftlern oder Agrarwissenschaften zu belegen. Zudem gibt es seit neustem den Studiengang Ernährungsmanagement und Diätetik – zu dem ich aber nicht viel sagen kann – der in eine etwas weniger naturwissenschaftliche Richtung geht. Grundsätzlich ist Ernährungswissenschaften ein kleiner Studiengang (wir waren zu beginn etwas über 50 Personen) wo man sich gegenseitig kennt und auch die Professoren kennen einen. Es geht relativ familiär zu und die meisten Professoren haben ein offenes Ohr für eine. Ihr solltet wenn ihr den Studiengang in Erwägung zieht allerdings nach dem zweiten Jahr langsam wissen in welche Richtung ihr später beruflich wollt um die Wahlmodule danach auszurichten – da es einfach so vielfältige Möglichkeiten gibt.

Ich hoffe ich habe euch mit diesem Artikel meinen Studiengang etwas näher bringen können. Bei Fragen gerne in  die Kommentar-Box posten.

Bis bald! Wir lesen uns  🙂

Advertisements

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit – Tag 7

Hallo ihr Lieben,

nun bekommt ihr natürlich noch mein Fazitpost.

Zuerst möchte ich noch einige Blogs erwähnen, die ich am Samstag besucht habe:

Damit wäre der Samstag abgehackt :-).

Kommen wir nun zum Sonntag. Auch für diesen letzten Tag der Blubberwocher gab es natürlich ein paar Aufgaben:

  • Drehe eine Abschiedsrunde und statte mindestens 10 Blogs von der Teilnehmerliste einen Besuch ab.
  • Wie hat dir unsere Communitywoche gefallen? Wie viele Bücher hast du gelesen? Verfasse ein Fazit.
  • Lies heute, am letzten Tag der Woche, mehr Seiten, als du am ersten Tag der Woche geschafft hast.
  • Sollte es ein aktuelles Gewinnspiel, eine Aktion oder eine Challenge auf deinem Blog geben, für die du Teilnehmer/Mitstreiter suchst, nutze die Möglichkeit, um sie heute noch mal lautstark zu bewerben.

Nachdem die letzten Tage alle unter dem Zeichen der Familie standen, ich Samstag einiges für die Uni gemacht habe und einen tollen Film mit meinen Eltern gesehen habe, steht der Sonntag und auch der heutige Montag unter dem Zeichen der Freundschaft. So traf ich gestern einige alte Freude und es gab gutes Essen, gute Gespräche und Filme. Leider kam ich dadurch gestern weder zum Bloggen noch zum andere Blogs besuchen, noch zum lesen. Ich denke, ihr versteht das :-).

Heute am Montag war ich mit einer Freundin, die etwas weiter weg wohnt, shoppen. Dadurch musste ich fast eine Stunde mit dem Zug zu ihr hin fahren und natürlich auch wieder zurück. Dies gab mir Zeit einige Seiten wegzulesen. Somit kann ich euch berichten, dass ich bei “Legend-Berstende Sterne” nun bei Seite 258 bin. Damit habe ich heute ganze 82 Seiten gelesen. Ich denke das topt das Ergebnis vom ersten Tag, welches ja bei stolzen 0 Seiten lag ;-). Ich hoffe ihr lasst das gelten, obwohl es ein Tag zu spät erfüllt ist :-). Während der Zugfahrt habe ich auch einige Fazitblogeinträge gelesen, leider ist das kommentieren mit dem Handy immer umständlich. Deswegen habe ich leider keine Grüße hinterlassen, aber es war super interessant zu lesen, wie es euch ergangen ist. Ich war sehr beeindruckt wie viel manche von euch gelesen haben.

Heute Abend habe ich mir gemütlich den ersten Harry Potter Film angesehen und jetzt schreibe ich euch noch diesen Post.

Mein Fazit zu dieser ersten Blubberwoche an der ich Anteil haben durfte, fällt durchweg positiv aus. Mein noch relativ neuer Blog wurde mit Leben gefüllt und ich durfte mich über soviele Kommentare freuen. Es freut mich so, dass ihr so fleißig mitgevotet und kommentiert habt. Ich möchte mich dafür nochmal bei euch allen bedanken. Das gewünschte Rezept ist auch seit gestern online. Schaut doch mal vorbei! Und was ich als nächstes Lese habe wir ja auch zusammen geklärt :-). Zudem habe ich wunderschöne, kreative Blogs kennengelernt, die ich bestimmt noch oft besuchen werde.

Lesetechnisch habe ich immerhin die 258 Seite geschafft. Was ich gar nicht so schlecht finde.

Zum Schluss danke ich Anka für die Organisation dieser Aktion und die kreative tollen Aufgaben, die sie sich überlegt hat.

Es war mir ein Vergnügen mit euch diese Besondere Zeit im Jahr zu teilen:-)

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit – Tag 6

Einen wunderschönen Tag wünsche ich euch,

auf zum wirklich vorletzten Tag von Ankas Aktion. Da war ich gestern wohl etwas zu schnell, aber durch die Feiertage kommt das Zeitempfinden ganz schön durcheinander. Geht es euch auch so?

Gestern hatten wir einen wunderbar langweiligen, entspannten Tag im Kreise der Familie. Mit wieder einmal gutem Essen, Gesellschaftsspielen  und der Serie Sherlock. Ich suchte diese ja gerade mit meiner Schwester. Wem geht es genauso? Allerdings kam ich nicht dazu eine Seite zu lesen.

Zwischendurch habe ich trotzdem die Zeit gefunden in ein paar Blogs reinzuschauen und mit zu voten. Ich besuchte gestern:

Ich möchte mich bedanken, dass ihr wieder so fleißig gevotet habt, was ich morgen Bloggen werde. Das Ergebnis sieht folgendermaßen aus:

  • ein Rezept: 5 Stimmen
  • ein schriftliches Follow my Weekend: 2 Stimmen
  • Meine Neuzugänge Geburtstag und Weihnachten: 1 Stimme

Somit kommt morgen ein Rezept online.

Die Aufgaben für heute sehen folgendermaßen aus:

  • Statte mindestens 5 Blogs von der Teilnehmerliste einen Besuch ab und hinterlasse je einen Kommentar unter einem Beitrag, der nichts mit dieser Aktionswoche zu tun hat.
  • Lies 1 Stunde am Stück. Wie viele Seiten schaffst du?
  • Verfasse den Gewinner-Blogbeitrag aus deinem Voting und veröffentliche diesen heute oder morgen
  • ab 21:00 Uhr wollen wir gemeinsam lesen. Wenn du Zeit und Lust hast, geselle dich imFacebook-Event oder bei Twitter mit dem Hashtag #blubberxmas zu uns.
Ich habe heute morgen schon eine Stunde in “Legend – Berstende Sterne” weiter gelesen. Ich bin jetzt auf Seite 176. Gestartet habe ich heute morgen auf Seite 134. Damit habe ich in der Stunde 42 Seiten geschafft. Das Buch gefällt mir weiterhin super gut und ich überlege einen Blogpost über die gesamte Trilogie zu verfassen. Bestände da Interesse?
Leider hat mich jetzt der Alltag wieder und ich sollte nun noch einiges für die Uni tun, aber heute Abend geht es mit meinen Eltern in “Die Entdeckung der Unendlichkeit”, worauf ich mich sehr freue. Deswegen werde ich wohl nicht an Ankas Lesenacht teilnehmen.
Ich wünsche euch allen viel Spaß heute Abend und freue mich heute oder morgen eure Gewinner-Blogeinträge zu lesen 🙂

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit – Tag 5

Gutem morgen alle zusammen zum vorletzten Tag von Ankas Aktion,

mich macht es fast etwas traurig, dass es morgen schon vorbei ist. Es macht so Spaß mich mit euch auszutauschen und eure Blogs zu besuchen :-).

Aber noch ist es ja nicht vorbei ;-). Ich hab von gestern noch offen euch meine Weihnachtsgeschenke zu zeigen.

Hier seht ihr sie:

20141226_093705

Foto: foodandmore100

Von meinen Eltern bekam ich den ersten Band der Panem-Trilogie. Ich hab übrigens die Trilogie schon gelesen, hatte die Bücher aber von meiner Schwester ausgeliehen, somit brauche ich Bücherfreak die Bände natürlich für mein Regal :-). Kennt ihr das auch? Wer jetzt denkt, dann ist es Bücher technisch ja mager ausgefallen, ich bekam noch einen Gutschein und kann morgen losziehen und mir noch einige Neuzugänge holen. Ich freu mich schon so darauf in der Buchhandlung zu stöbern :-). Dann bekam ich von meiner Mutter noch eine Thermoskanne, über die ich mich so unendlich freue, da ich nun endlich meinen Tee den ganzen Tag über warm genießen kann :-). Von meiner Schwester gab es den (Kinder)kartenhalter, sie hat wohl mein gemecker bei Spieleabenden, ich kann nicht alle Karten halten meine Hände sind zu klein, zum Anlass genommen dieses Problem zu beseitigen. Somit werden die nächten Spieleabende noch toller :-). Das waren die Geschenke von meiner Familie.

Von Freunden gab es dann noch Tee (nicht auf dem Bild hab ich vergessen). Ich bin ein Teefreak, wie wahrscheinlich viele von euch, und somit kann die Sammlung nie zu groß sein. Dann gab es noch zwei Tassen von zwei anderen lieben Menschen. Und dann bekam ich noch ein tolles Weihnachtspaket von einer Brieffreundin aus Schottland. Sie hat mir eine wunderschöne Kette geschenkt, niedliche Sochen und eine ganz tolle schottische Seife.

Ihr seht die Menschen, die mich lieben, haben mich reich bedacht. Ich hoffe bei euch war das genauso :-).

Zum Lesen kam ich leider gestern gar nicht mehr. Nachdem unsere Gäste gegangen waren, habe ich meiner Mutter aufräumen geholfen und bin danach mit meinem Vater vor einer Folge Tatort aus Münster hängen geblieben. Ich finde ja den Tatort aus Münster am besten. Wie seht ihr das?

Und nun haben wir schon den Morgen des zweiten Weihnachtsfeiertages. Und Anka hat uns wieder Aufgaben gestellt:

  • Statte wieder 5 Blogs von der Teilnehmerliste einen Besuch ab, auf denen du bisher noch nicht vorbeigeschaut hast und hinterlasse einen Kommentar.
  • Lesechallenge: Beende dein aktuelles Buch!
  • Liste 5 Ideen auf, über die du einen Blogbeitrag schreiben würdest (Neuzugänge, Jahresrückblick, Rezension,…) und lass uns heute abstimmen, über welches dieser Themen du am Wochenende einen Post veröffentlichst.

Zuerst muss ich bekennen, dass ich Legend heute sicher nicht beendet bekomme, da nochmal Familienzeit ansteht. Aber ich werde mich bemühen heute noch einige Kapitel zu lesen.

Und dann votet mal fleißig, was ihr gerne am Wochenende von mir lesen wollt.

  • Ein schriftliches Follow my Weekend
  • Eine Rezession
  • Meine Neuzugänge Geburtstag und Weihnachten
  • Ein TAG (nennt mir bitte Vorschläge)
  • ein Rezept (schließlich soll das kein reiner Bücherblog werden)

Ich freu mich auf eure Meinung.

Habt einen tollen zweiten Weihnachtsfeiertag! Lasst es euch gut gehen 🙂

 

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit – Tag 4

Hey alle zusammen,

ich hoffe ihr hattet gestern einen wunderschönen Abend und wurdet reich beschenkt.

Heute hatten wir Besuch und deswegen kann ich mich erst jetzt melden und kam bisher auch noch nicht zum lesen. Dafür gab es reichlich essen, bei guter Stimmung :-).

Trotzdem möchte ich euch natürlich auch heute noch einen Beitrag posten.

Anka hat uns auch heute Aufgaben gestellt:

  • Zeig uns bzw. erzähle uns von deinen Weihnachtsgeschenken. Was lag gestern für dich unterm Weihnachtsbaum?
  • Statte 5 Blogs von der Teilnehmerliste einen Besuch ab, auf denen du bisher noch nicht vorbeigeschaut hast und hinterlasse einen Kommentar.
  • Heute soll wieder bewusst gelesen, aber nicht unbedingt für dich. Findest du jemanden, dem du vorlesen kannst? Eine weihnachtliche Geschichte oder den Beginn eines neuen Buches? Wenn nicht, dann gönn du dir eine Stunde bewusste Lesezeit ohne Ablenkung.

Als erstes lese ich nun mal eure Beitrage und hinterlasse ein paar Kommentare :-). Nacher zeige ich euch dann noch meine Weihnachtsgeschenke.

Ich stöberte bei:

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit – Tag 3

Hallo alle zusammen,

fragt ihr euch auch gerade wo die letzten zwei Tage geblieben sind? Bei mir sind diese Tage nur so dahingeflogen und heute ist schon der große Tag – der heilige Abend. Ich wünsche euch allen, dass ihr heute ein gesegneten Abend mit euren Lieben verbringt, lecker Essen vor euch habt und das ein oder andere Geschenk bekommt. Bitte vergesst heute Abend nicht, dass es um eine Zeit des Zusammenkommen und der Liebe geht und nicht nur um Geschenke :-).

Bevor wir zu den Aufgaben für heute kommen, habe ich noch ein paar Dinge von gestern abzuarbeiten. Zuerst möchte ich mich für die rege Teilnahme an meinem Subvoting bedanken :-). Es hat mich so gefreut, dass so viel mitgemacht haben.

Das Ergebnis sieht folgendermaßen aus:

  1. Die Verratenen – Ursula Poznanski : 10 Stimmen
  2. The Einstein Girl – Philip Sington: 4 Stimmen
  3. Marley und ich – John Grogan: 2 Stimmen
  4. Im Jagr des Elefanten – Barbara Bickmore: 1 Stimme

Damit ist das Ergebnis eindeutig und ich lese als nächstes “Die Verratenen” – worauf ich mich schon sehr freue :-). Davor musste ich gestern aber “Legend-Berstende Sterne” anfangen, da ich erst wissen muss wie die Geschichte von Day und June ausgeht bevor ich eine neue anfange. Ich hoffe ihr versteht das. Gestern Abend im Bett habe ich dann noch etwa 50 Seiten in Legend geschafft und bin dann eingeschlafen. Heute Morgen habe ich dann gleich eine zweite Leserunde eingelegt und bin nun bei Seite 105. Somit habe ich das Tagesziel von gestern leider nicht erreicht, aber das macht ja nichts, weil ich mich einfach freue wieder mit Day und June für einer besseren Gesellschaft zu kämpfen. Ich bin schon so gespannt wie es ausgehen wird.

Der dritte Punkt ist, dass ich gestern natürlich auch an Subvotings teilgenommen habe. Ich bin ja total geplättet als Blubberneuling, was ihr alle für schöne tolle Blogs habt :-). Gestern besuchte ich die Blogs von:

  1. blaueblaubeere.blogspot.de
  2. literatwo.de
  3. tayachanlovesalisu.blogspot.de
  4. tapsisbuchblog.blogspot.de
  5. somayas-buecherwelt.blogspot.de

Auch heute gibt es natürlich ein paar Aufgaben von Anka:

  • Erzähle uns kurz, wie du den heutigen Tag verbringen wirst. Wie feierst du Weihnachten? Wie läuft der Tag traditionell bei dir ab? Was gibt es zu essen?
  • Hinterlasse auf 5 teilnehmenden Blogs liebe Weihnachtsgrüße

Jetzt werde ich etwas Frühstücken und freue mich dann darauf etwas auf euren Blogs zu stöbern und Weihnachtsgrüße zu hinterlassen :-). Bezüglich der ersten Aufgabe habe ich für heute einen Weihnachts-Tag vorbereitet, der nachher online geht :-). Ich freue mich, wenn ihr auch da vorbei schaut.

Inzwischen ist der Weihnachts-TAG online :-). Viel Spaß beim lesen.

Ich war auch schon fleißig auf Blogs stöbern und habe Weihnachtsgrüße dagelassen:

  1. littledragonslibrary.de
  2. zauberhaftebuecherwelt.blogspot.de
  3. booknaerrisch.blogspot.de
  4. goldkindchen.blogspot.de
  5. ankas-geblubber.blogspot.de
  6. mara-ladystyle.blogspot.de

Habt einen schönen Tag und vor allem einen tollen heiligen Abend 🙂

Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit Tag 2

Hallo meine Lieben,

na seit ihr auch schon so aufgeregt wegen morgen. Ich bin da ja immer wie ein kleines Kind am Tag vorm heiligen Abend :-).

Anka hat uns auch heute ein paar Aufgaben gestellt:

  • Lies heute mindestens 100 Seiten.
  • Besuche 5 Blogs, die du auf der Teilnehmerliste findest und hinterlasse jeweils 1 Kommentar
  • Bereite ein SuB-Voting vor. Zeig uns mindestens 3 Bücher, die du als nächstes lesen möchtest und lass uns per Vote in den Kommentaren (oder auch gern in den Social Medias) entscheiden, welche deine nächste Lektüre sein wird

Ich beginne dann mal mit der dritten Aufgabe und zeige euch ein paar Subbücher zum voten:

20141223_112724

Das ist wohl eine Subleiche von mir. Ich drücke mich beständig dieses Buch in die Hand zu nehmen. Die Begründung ist wohl, dass das Buch in englischer Sprache ist. Vielleicht wird diese Leiche dieses Weihnachten verschlungen? Foto: foodandmore100

20141223_113317

Jetzt im Winter in die Wärme entfliehen? Foto: foodandmore100

20141223_113324

Mir hat der Film so gut gefallen? Mal sehen was das Buch kann! Foto: foodandmore100

20141223_113309

Davon schwärmt meine Schwester so, dass ich es doch auch mal lesen sollte oder? Foto: foodandmore100

Dann votet fleißig in den Kommentaren, was ich als nächstes Lesen soll :-).